Good Vibrations?! Unterschätztes Risiko von Vibrationen bei Lastenpedelecs

Lastenpedelec

Good Vibrations?! Unterschätztes Risiko von Vibrationen bei Lastenpedelecs

Der Drahtesel hat ausgedient – viele Postzustellerinnen und -zusteller fahren kein klassisches Lastenfahrrad mehr, sondern treten ein Lastenpedelec; sie fahren also elektrisch unterstützt. Auch andere Branchen, wie Handwerk und ambulante Pflege, stellen wegen der möglichen Zeitersparnisse in den Innenstädten auf Transportpedelecs um oder testen deren Einsatz. Was sich sehr fortschrittlich und nach Arbeitserleichterung anhört, bringt den Beschäftigten nicht nur Vorteile. Die (neuen) Belastungen werden häufig unterschätzt: Ein deutlich höheres Leergewicht, das bewegt werden muss, verursacht durch verstärkten Rahmen und Akkus, ein höheres Arbeitspensum durch größere Ladefläche und die Belastung durch Hand- Arm- und Ganzkörper-Vibrationen.

Das Projekt „Vibrationen an Lastenpedelecs“ wurde vom LIA.nrw in Kooperation mit der Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation, der TU Hamburg-Harburg und der velotech.de GmbH realisiert.

Für weiter Informationen klicken Sie hier.